Aktuelles / News

Editorial September 2013

Liebes Publikum,

willkommen zurück im Schlachthof nach der „Sommerpause“, die heuer alles andere als eine Sommerpause war. Uns steckt dazu noch ein wenig Folklore in den Knochen, zum Glück hat das Wetter so einigermaßen gehalten. Will meinen, es hätte schlimmer kommen können.

Wo wir gerade beim Wetter sind: Dass CO2 ein Klimakiller ist, dürfte sich flächendeckend herumgesprochen haben; den Wiesbadener CO2-Marathon kennen womöglich noch nicht alle. Er ist ein Projekt vom Umweltamt Wiesbaden und geht in diesem Jahr bereits in die zweite Runde. In die Wege geleitet hat das initiativ durch die Agentur Scholz&Volkmer entwickelte Projekt Umweltamtsleiter Joachim Mengden, umgesetzt wird es von Projektleiter Roland Petrak. 2012 wurde der CO2 Marathon mit dem Kommunalen Klimaschutz-Preis des Bundesumweltministeriums ausgezeichnet. Die Grundidee ist denkbar einfach: Jeder Deutsche produziert täglich um die 30 kg Kohlendioxid. Bei einer Einwohnerzahl von rund 276.000 Menschen in Wiesbaden entstehen so jährlich 3 Millionen Tonnen CO2. Zeit, das zu ändern. Der CO2-Marathon geht mit Aktionen und Ideen an den Start, die den CO2-Ausstoß verringern, und neue Impulse setzen. Für unser Klima. Für die nächsten Generationen. Und für uns.

Zusammen CO2 sparen macht Spaß. Zusammen feiern auch. Deswegen wird euer Einsatz für das Klima mit einem tollen Preis belohnt, exklusiv für die Teilnehmer des CO2-Marathons Wiesbaden. Jeder Teilnehmer, der erfolgreich eine Aktion absolviert hat, nimmt an der Verlosung von jeweils 2 von 2.000 Tickets für das CO2-Marathon-Konzert von Samy Deluxe bei uns im Schlachthof teil. Mehr dazu findet ihr unter www.co2marathon.org -  Gute Sache!

Auch eine gute Sache war das Internationale Meeting Of Styles, besser bekannt als „Wallstreet Meeting“, dessen Geburtsstätte der Schlachthof in den mittleren und späten Neunzigern war… Seit 2002 hier vor Ort die damals größte europäische Graffiti-Galerie abgerissen wurde, wandert das Festival durch die Welt. Dieses Jahr kehrt es als „Urban Disturbance“ vom 06.-08.09 an seinen Ursprungsort zurück. Wir schlagen vor: Geht da mal hin! Dorthin, wie zu einem Haufen anderer, spitzenmäßiger Veranstaltungen rund um unsere Gemäuer.

Bis dahin!

Euer Schlachthof-Team.

Zurück