Bachspace

Zurück

26.11.15 Do / Einlass 19:00 / Beginn 19:30 / AK 15,00 € / VVK 15,00 € / SchülerInnen 10,00 €

BACHSPACE

Klassik meets Electro Konzert in der HALLE

Wir haben schon immer gerne neues ausprobiert und auch Kooperationen gesucht, die nicht immer augenscheinlich sind. Auch heute probieren wir etwas aus. Die Buchgesellschaft Wiesbaden ist zu Gast und bringt mit dem Schweizer Ensemble bachSpace eine völlig neue Lesart dieses Komponisten mit – eine in der sich elektronische Musik und klassische Instrumente vereinen. Das Projekt verbindet Musik von Johann Sebastian Bach mit elektronischen Kompositionen von Tomek Kolczynski. Bach weiterzukomponieren ist immer ein Risiko. Denn wem da nichts wirklich Unerhörtes, einfällt, hat schon verloren. Und verloren hat auch, wer dabei handwerklich nicht alle Möglichkeiten seines Metiers erkennt und anwendet. Doch das Wagnis, sich im „Steinbruch Bach“ zu schaffen zu machen, reizt schon sehr!
Einer dieser Mutigen ist der 1973 in Danzig geborene Tomek Kolczynski, der in der Schweiz aufwuchs und von 1997 bis 2002 in Basel Audiodesign und anschließend freie Improvisation studierte. Derart geschult wagte er sich an den großen Kollegen heran, um ihn mit seinen elektronisch erzeugten Klängen „zu rekomponieren“. Er hat neun Sätze aus Bachs sechs Sonaten für Cembalo und Geige (BWV 1014-1019) ausgewählt, die er im Original (allerdings auf einem Steinway und einer modernen Geige) spielen lässt, um sich attacca an die Musik anzuhängen und sie klanglich leicht oder stark verfremdet neu erklingen zu lassen.

Das Ensemble bachSpace besteht aus:

Etienne Abelin, violin
Tomek Kolczynski, electronics
Tamar Hailperin, piano

Der VVK findet über die Homepage der Bachgesellschaft statt!