Schnipo

Zurück

27.11.17 Mo / Einlass 19:30 / Beginn 20:00 / AK 20,00 € / VVK 16,00 € (zzgl. Gebühren / inkl. Bus & Bahn)

SCHNIPO SCHRANKE

Indie-Pop Konzert im KESSELHAUS

Aus Frankfurt am Main stammt das mittlerweile nach Hamburg übersiedelte Duo Schnipo Schranke, das sich nach einer populären Zwischenmahlzeit benannt hat und sich zu eingängig gestrickten Popsongs mit Schlagzeug und Keyboard, manchmal auch Schellenkranz und Wandergitarre mit Themen wie Liebeskummer, unbefriedigendem Sex oder temporärer Inkontinenz befasst. 2013, bei uns im VOrpgramm von Nuclear Raped Fuck Bomb, der drittletzten Jensen-band zu sehen, schockten sie uns noch mit „Pisse“, ihrem großen ersten Hit. Seitdem haben sie im Feuilleton eine Sitzblockade veranstaltet und sind von Kulturredaktionen im TV geliebt worden. Nebenbei haben sie generationsübergreifend gewütet und von „uah krass“ über „wie geil ist das denn“ bis „oh wie süss“ so ziemlich jede Zuschreibung eingesammelt. Ihr letztes Album ist von Doktor Tobias Levin womöglich ein wenig sehr Richtung Aztec Camera gedehnt worden, ohne dabei freilich auch nur im Ansatz nach Aztec Camera zu klingen. Schnipo Schranke sind und bleiben dennoch  intelligenter Trash, und eine Art Feminismus, der nicht aus dem Feministisch-sein-Wollen kommt, sondern eher zufällig aus der Selbstermächtigung frustrierter Musikstudentinnen erwuchs.

Ticketshop